Suche

Aktuelles

Lesung von Annegret Braun über Else Kahn - Zufallsgeschichte voller Wunder

Zufallsgeschichte voller Wunder

contao_files/KSM/_media/Aktuell/KSM_2015_1617/KSM Autorenlesung Annegret Braun_400.jpg

Eine Klanginstallation von Florian Käppler im Haus der Geschichte zum 70. Jahrestag der Deportation der württembergischen Juden von Donnerstag, 1. Dezember 2011, 17 Uhr und Sonntag, 4. Dezember 2011, 7 Uhr war Auslöser für eine langjährige Recherche von Annegret Braun über Else Kahn, von der sie den elften Klassen des Wirtschaftsgymnasiums Bad Mergentheim persönlich berichtete. Einfür die Installation programmierter Konzertflügel spielte ohne Pause die Namen aller 959 Deportierten. Das entspricht dem damaligen Zeitraum, den der Zug 1941 von Stuttgart nach Riga unterwegs war. Neben dem Klangerlebnis wurden Kästchen mit Namen bereitgestellt, die man mitnehmen und somit eine „Patenschaft“ für diesen übernehmen konnte. So kam die Stuttgarterin Annegret Braun eher zufällig auf den Namen Else Kahn, der sie während ihres Rentnerdaseins zu einer engagierten Recherche animierte. Jedoch glaubte sie, dass ihre Namenspatenschaft keine überlebenden Familienmitglieder mehr habe. Deshalb war sie einmal mehr erstaunt, als eines sonntags Morgens das Telefon läutete und die Tochter von Else Kahn, Ruth Demol, am anderen Ende der Leitung war. Annegret Braun spricht hier von einer „Zufallsgeschichte voller Wunder“. Genau am 107. Geburtstag von Else Kahn kam Annegret Braun auf Initiative des Seminarkurses im Rahmen der Kulturtage an die Kaufmännische Schule in Bad Mergentheim und berichtete von ihrer aufreibenden Recherche. Für sie ist es von besonderer Bedeutung, in Schulen zu gehen, denn diese „geben der Geschichte Raum“. „Wer sich nicht an die Geschichte erinnern kann, ist verdammt, diese zu wiederholen“. Das Leben der Else Kahn ist auch für die regionale Geschichte von wesentlicherBedeutung, da sie die Schwiegertochter des Mergentheimer Oberrabbiners Moritz Kahn war.

Zurück

Kaufmännische Schule
Bad Mergentheim

Wachbacherstraße 42
97980 Bad Mergentheim

Telefon: 0 79 31 / 48 26 - 50
Fax: 0 79 31 / 48 26 - 52
eMail:

Schulträger